Der Spreeradweg in mehreren Abschnitten!

Zunächst sollte gesagt werden, dass es ein paar Fakten vom Spreeradweg gibt, die Ihr alle kennen solltet, bevor Ihr euch auf diese Radtour einlasst. Am besten ist immer eine gute Planung. Erstellt euch eine Liste und macht euch einen Plan. Natürlich ist es nicht möglich, alles an zu sehen und zu erkunden. Aber Ihr könnt es immerhin versuchen. Ein paar der Orte auf der Liste sind wirklich sehenswert. Der Spreeradweg ist insgesamt 420 Kilometer lang. Das ist beträchtlich und für die Fahrt auf dem Radweg solltet Ihr eine gewisse Zeit einplanen. Der Radweg führt von der Spree, wo sie entspringt, bis hin nach Berlin. Dort mündet die Spree in die Havel.

So fahrt ihr sicher und am besten!

Die Spreequelle in Elbau sollte euer Startpunkt sein. Von dort aus solltet Ihr bis nach Bautzen weiter radeln. Der Radweg ist sehr gut ersichtlich und wird euch auch auf eine gewisse Art herausfordern. Ihr findet Steigungen, die euch vielleicht einen gewissen Kick verabreichen. Seid Ihr in Bautzen angekommen, dann solltet Ihr nicht lange verweilen. Das Gebiet, durch das Ihr dann fahrt ist flach und eben und Ihr werdet eine gewisse Strecke innerhalb kurzer Zeit bewältigen. Dann kommt Ihr an einem Interessanten Braunkohletageabaugebiet vorbei. Dieses befindet sich in Spremberg. Weitere Etappen sind auch Cottbus und Fürstenwalde. Der Spreeradweg stellt besonders in Sachsen auch eure Geografischen Kenntnisse auf die Probe. Ihr solltet unbedingt etwas mitnehmen, mit dem Ihr navigieren könnt, damit Ihr euch nicht verirrt.

Ein kleiner Auszug aus dem was es zu sehen gibt auf dem Spreeradweg

Ihr habt die Möglichkeit zu übernachten oder auch euer Fahrrad warten zu lassen, bei mehreren Gelegenheiten auf dem Radweg. Aber auch das Sightseeing sollte nicht zu kurz kommen. So findet Ihr in Bautzen eine wunderschöne Altstadt vor. Schaut auch auf jeden Fall in Bärwalde im Schloss vorbei. In Spreewitz, was sich auch auf dem Weg befindet, habt Ihr die Möglichkeit eine Fachwerkkirche zu betrachten.

Weitere Informationen zum Spreeradweg gibt es hier: http://erlebnis-spreeradweg.de/

Unterwegs auf dem Spreeradweg im Regierungsviertel Berlin

Die Tour auf dem Radweg Via Claudia Augusta

Ich bin mir nicht sicher, ob ich den Namen Via Claudia Augusta Radweg wirklich nennen darf, aber ich mache es dennoch. Eigentlich heißt der Radweg anders und zwar der Radweg durch den Vinschgau. Er zieht sich entlang der Etsch und ist besonders aufregend für alle, die nach einer neuen Herausforderung suchen und dabei ihr Rad immer dabei haben wollen. Dieser Radweg wird euch eine ganze Weile beschäftigen und ich kann euch nur raten, dass Ihr im Vorfeld gut plant. Ihr müsst eure Reise vor allem online buchen, denn nur so könnt Ihr auch sicher sein, dass Ihr eine sichere Tour geboten bekommt. Die Via Claudia Augusta ist anspruchsvoll und ihr werdet sicher auch wie ich, die Gegend lieben. Der Radweg ist beliebt und ihr müsst euch nicht wundern, wenn Ihr während eurer Tour viele andere Menschen seht. Daher könnt Ihr auch gerne während der Fahrt auf andere Wege ausweichen. So habe ich es jedenfalls gemacht. Ich bin nur einen Teil auf der Via Claudia Augusta geradelt und hat dann gewechselt. Mir war das ganze dann doch etwas zu turbulent.

Rad einpacken und los gehts?

Ja genau. Ihr müsst nur euer Rad einpacken und schon kann es los gehen zum Startpunkt. Hier könnt Ihr, wenn Ihr gebucht habt, direkt einchecken. Es wird natürlich zunächst ein kleines Kennenlernen geben. Dabei wird auch gleich die Strecke besprochen. Mein Tourguide hat damals gleich mit eingeplant, dass wir den Kurs zwischenzeitlich wechseln und auf eine andere Strecke ausweichen. Denn nur so konnten wir auch so viel wie möglich sehen. In jedem Fall war diese Tour ein kleines Highlight für mich und ich erinnere mich noch heute gerne daran zurück. Daher kann ich euch auch nur dazu raten!

Auf der Via Claudia Augusta zwischen Donauwörth und Augsburg

Alpenüberquerung E5

Der Europäische Fernwanderweg E5 ist ein Teil des Europäischen Wanderwegenetzes. Eine der schönsten und anspruchsvollsten Etappen ist die Alpenüberquerung E5, die Wanderer von Oberstdorf nach Bozen führt. Die Alpenüberquerung führt die Spaziergänger in schnellem Wechsel durch Täler und über Hügel. Kletterabschnitte müssen nicht bewältigt werden. Bei Schnee und Glätte kann die Alpenüberquerung für Unerfahrene jedoch risikoreich sein.

Der Teil des Fernwanderweges, der in Oberstdorf beginnt, gehört zu den ältesten Fernwanderwegen Europas. Er verläuft über die traditionellen Straßen und Pässe, die schon immer zur Überquerung der Alpen benutzt wurden. Die Alpenüberquerung E5 führt auf einer Strecke von 172 Kilometern in 9 bis 12 Etappen von Oberstdorf durch die Allgäuer Alpen, die Lechtaler Alpen und die Öztaler Alpen. Am Timmelsjoch betreten die Wanderer italienischen Boden. Vom Timmelsjoch führen die letzten Etappen durch die abwechslungsreichen Landschaften Südtirols nach Bozen. Landschaftliche Höhepunkte der Alpenüberquerung E5 sind der Geigenkamm und das Pitztal, die Heilig Kreuz Spitze, die italienische Hohe Warte und zahlreiche Wasserfälle. Ein Rasthaus entlang des Wanderweges ist die Kemptner Hütte, in der in einer Hütte übernachtet werden kann. In den wenigen Ortschaften, die bei der Alpenüberquerung E5 passiert werden, wie beispielsweise in Zams, kann ebenso in Gasthäusern übernachtet und der Proviant aufgefüllt werden.

Video zur Wanderung auf dem E5:

Enns Radweg

Der Radweg wurde im Laufe der Jahre ständig ausgebaut und nun erstreckt sich dieser auf wenig frequentierten Nebenstraßen, fest geschotterten Wegen und asphaltierten Wegen. Bei dem Enns Radweg gibt es ebene Abschnitte und durchaus auch anspruchsvolle Zwischenanstiege. Je nach Routenwahl gibt es für die Radfahrer eine Routenlänge zwischen 240 und 280 Kilometern und es wird eine Höhendifferenz von über 900 Metern überwunden. Für die sportlichen Fahrer gibt es bei dem Enns Radweg einige attraktive Abstecher, welche in die Seitentäler führen. Meist verläuft der Enns Radweg sonst auf ruhigen Radwegen und Landstraßen und er führt am Flußlauf entlang. Mit Kindern wird der Radweg nur dann empfohlen, wenn hier auch Raderfahrung auf öffentlichen Straßen vorhanden ist. Der Enns Radweg führt durch die österreichischen Bundesländer Steiermark, Salzburg und Oberösterreich. Angelockt werden die Radfahrer durch die Berge, die Täler, die Dörfer, die Wildbäche und auch durch die historischen Städte. Der Radweg führt durch die einzigartige Natur und die Alpenlandschaften sind sehr beeindruckend. Übrigens wird der Enns Radweg gerne auch als Ennstal Radweg bezeichnet und den Namen hat der Radweg, weil er überwiegend entlang der Enns verläuft. Bei dem Enns Radweg werden 5 Tourismusregionen berührt und diese sind der Nationalpark Kalkalpen, der Nationalpark Gesäuse, die Bergregion Grimming, die Dachstein-Tauern-Region und die Salzburger Sportwelt. Bei dem Radweg gibt es sehr viele Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele und auch Besichtigungsstätten. Zu den Highlights von dem Radweg gehört Enns als älteste Stadt Oberösterreichs, die alte Handelsstadt Steyr, die schöne Natur, der Benediktinerstift Admont, das Schloss Trautenfels und Schladming als mittelalterliches Bergstädtchen.

Auf dem Ennsradweg durch den Nationalpark Gesäuse

Nähere Informationen über den Inntalradweg!

Es gibt in ganz Deutschland mittlerweile sehr viele Radwege. Wenn Ihr nach einer neuen Herausforderung sucht und nicht einfach nach einem Radweg suchen wollt, der eine Tagestour ist, dann kann ich euch heute den Inntalradweg empfehlen. Ihr könnt direkt hier in Deutschland starten, oder so wie ich es gemacht habe in der Schweiz. Der Radweg ist insgesamt 520 km lang und das bedeutet tolle Landschaften, Berge und vieles mehr. Ihr könnt eine solche Tour perfekt im Internet planen und dabei auch gleich Hintergrundinformationen sammeln. Der Innradweg beginnt in Landeck und geht bis nach Passau in Deutschland. Wollt Ihr euch in Passau abholen lassen, dann lasst euch auch bis nach Landeck bringen. Nehmt als Gepäck nur das nötigste mit, was Ihr braucht. So wäre vor allem frische Kleidung angebracht. Essen und Trinken könnt Ihr jederzeit unterwegs, das müsst Ihr nicht unbedingt mitschleppen.

Die Strecke

Die größte Herausforderung beim Inntalradweg liegt natürlich in der Streckenführung. Diese geht steil bergauf und auch wieder bergab. Ihr solltet aber auch unbedingt beachten, dass der Inntalradweg nicht nur gute Strecken bietet, auf denen Ihr eure Ruhe habt. Ihr müsst euch darauf gefasst machen, dass Ihr auch die eine oder andere Strecke befahrt, die etwas mehr Menschen anlockt.

Ist es gefährlich?

Eine Radtour ist manchmal eine gefährliche Sache, das musste ich auch erfahren. Aber Ihr könnt euch mit einem Tourguide in der Regel recht sicher fühlen. Der Inntalradweg ist anstrengend und gleichzeitig auch spannend. Überzeugt euch einfach, wie viel Spaß es machen kann, darauf mit dem Fahrrad zu fahren. Ich jedenfalls bereue es nicht, dass ich diese Tour gebucht habe. Ich freue mich auch schon auf die Nächste. Daher kann ich euch auch nur zum Inntalradweg raten!

Inntalradweg bei Imst in Tirol

Isar Radweg

Bei dem Isar Radweg handelt es sich um über 250 Kilometer, die an der Seite der Isar verlaufen. Der Radweg führt von der Isar bis zu der Donaumündung und der Radwanderweg ist dabei landschaftlich reizvoll und gut ausgebaut. Der Isar Radweg ist auch für die Fahrer geeignet, die weniger trainiert sind und der Radweg ist landschaftlich ausgesprochen reizvoll. Begonnen wird im Karwendelgebirge bei der Isarquelle und dann geht es bei flussabwärts bis hin zu Deggendorf. In Deggendorf mündet die Isar dann in die Donau. Bei der Strecke handelt es sich um ein familienfreundliches Raderlebnis, welches auf gut befahrbaren Wegen und abseits der Straßen stattfindet. Der Isar Radweg führt entlang historischer Isarstädte und durch ruhige Natur. Mit Hilfe von unterschiedlichen Varianten kann der wenig anstrengende Radweg auch zu den sportlichen Touren genutzt werden. In umgekehrter Richtung kann der Weg von anspruchsvollen Radlern genutzt werden und so wird Richtung flussaufwärts gefahren. Hierbei haben die Radler immer die eindrucksvolle Alpenkette im Blick. Im Karwendel entspringt die Isar hinter der Landesgrenze bei Scharnitz. Es geht vorbei an Mittenwald und auf den verkehrsarmen Straßen gelangen die Radfahrer zum Sylvensteinsee. Direkt nach Lenggries geht es über die Kurstadt Bad Tölz durch die hügeligen Voralpen von dem bayerischen Oberland. Jeder kann ein Wolfratshausen einen Stopp einlegen und dann wechselt der Weg auf das östliche Ufer der Isar. Die Radfahrer fahren dann bei dem Isar Radweg durch die Pupplinger Au, welche eine geschützte Wildflusslandschaft ist. Es geht entlang am Flussufer und dann bis in die Landeshauptstadt. Flache Auen warten dann hinter München und es gibt ruhige Wälder. In Deggendorf besteht dann die Möglichkeit, dass auf den Donauradweg übergegangen wird.

Isarradweg von Mittenwald nach Wallgau:

Bikepark Hahnenklee

Öffnungszeiten
Die Sommersaison beginnt am 16.04.2011 und Endet am 31.10.2011. Die Strecken sind in dieser Zeit von 9.15 Uhr bis 17:15 Uhr geöffnet. Bei außerordentlich milden Wintern kann es auch zu einer Öffnung im Winterhalbjahr kommen. Dieses wird dann kurzfristig auf der Homepage des Bikeparks Hahnenklee bekannt gegeben.

Preise:
Erwachsene
Einzelfahrt: 4,50 Euro
Halbtageskarte: 15,00 Euro
Tageskarte: 20,00 Euro

Kinder:
Einzelfahrt: 3,50 Euro
Halbtageskarte: 10,00 Euro
Tageskarte: 13,00 Euro

Strecken:
Der Bikepark Hahnenklee bietet 7 unterschiedliche Strecken für die unterschiedlichen Geschmäcker an. Es gibt Abfahrten für Freerider, mit Racecharakter und Routen mit North Shore Elementen. Die Streckenlänge beträgt maximal 1600m.

Video:

Bewegte Bilder aus dem Bikepark Hahnenklee

Kurse:
Der Bikepark Hahnenklee bietet über seinen Kooperationspartner Board´n Bikes Kurse im Bikepark an.

Homepage:
Bikepark Hahnenklee

Vor einem Bikeparkbesuch sollte man sein Bike noch einmal durch einen örtlichen Fahrradladen überprüfen lassen. Sowohl Rahmen als auch Bremsen werden in einem Bikepark stark beansprucht, so dass man bei der Sicherheit auf Nummer sicher gehen sollte. Ich wünsche Viel Spaß beim Besuch des Bikeparks.

Gebrauchtfahrräder München

Wer auf der Suche nach einem neuen Fahrrad ist, der ist bei Gebrauchtfahrräder München genau an der richtigen Adresse. Die vielseitige Auswahl und die gute Qualität überzeugen auf der ganzen Linie und hier können noch echte Schnäppchen gemacht werden. Es muss nicht immer ein nagelneues Bike sein, denn Gebrauchtfahrräder München bieten erstklassige, geprüfte und zu hundert Prozent verkehrstaugliche Fahrräder zum Bestpreis.

Vom Rennrad bis zum Hollandrad- Hier wird jeder Fahrradfan fündig

Ob schnittiges Rennrad, multifunktionales Mountain-Bike, E-Bike oder Hollandrad: Hier wird jeder fündig, der auf der Suche nach dem neuen Lieblingsbike ist. Das facettenreiche Sortiment umfasst alles, was das Fahrradherz begehrt- Vom Kinderfahrrad bis zum praktischen Klapprad. Gebrauchtfahrräder München bietet hochwertige Marken-Bikes zum fairen Preis und wer mag, der bekommt das passende Schloss gleich dazu. Auch in puncto Ersatzteile hat Gebrauchtfahrräder München die Nase vorn und überzeugt mit einem breiten Angebot zahlreicher Ersatzteile und einem umfassenden Sortiment an Zubehör. Gebrauchtfahrräder München sind geprüft, generalüberholt und in unterschiedlichen Preisklassen erhältlich.

Beste Qualität und zahlreiche Vorteile- Generalüberholt und einwandfrei

Ganz egal ob Rennrad, Cruiser oder Mountainbike, jedes Fahrrad wird bei Gebrauchtfahrräder München vor dem Verkauf von der Werkstatt so richtig auf Vordermann gebracht. Mit einer top-eingestellten Schaltung, bei der die Gänge so richtig gut funktionieren, macht das Radfahren mit dem einem neuen gebrauchten Drahtesel gleich doppelt so viel Freude. In Bezug auf Kinderräder lohnt sich der Kauf eines gebrauchten Fahrrads, denn die Kinder wachsen schnell von der einen Fahrradgröße in die nächste. Auch wer sein gebrauchtes Fahrräder wieder verkaufen möchte hat die Möglichkeit Gebrauchtfahrräder München einen Besuch abzustatten und den bestmöglichen Preis für das alte Bike auszuhandeln.

3. Münchner Radlflohmarkt im Backstage

Bikepark Todtnau

Öffnungszeiten:
ab 09.04.2011
täglich von 10:00 Uhr bis 16:45 Uhr

Öffnungszeiten Shop und Verleih:
Freitag bis Sonntag 9:30 Uhr – 17:30 Uhr

Preise:
Tageskarte 35 Euro
5 er Karte 23 Euro
10 er Karte 37 Euro
20 er Karte 66 Euro
50 er Karte 145 Euro

Strecken:
Es gibt eine Downhillstrecke mit 2,7 Kilometern länge und 493 Meter Höhenunterschied. Dann gibt es als Zweites ein Wildride Strecke mit 22 Sprüngen.

Video:

Verleih:
Im Shop können sowohl Protektoren als auch Bikes gemietet werden. Die Preise für die Bikes liegen zwischen 25 Euro für Endurobike für einen halben Tag und 60 Euro für ein Downhillbike für einen ganzen Tag

Homepage des Bikeparks:
Bikepark Todtnau

In einen Bikepark sollte man nur mit einem dafür geeigneten Bike fahren. Wichtig ist außerdem, dass das Bike in einem guten Zustand ist. Aus diesem Grund sollte man das Bike entweder selber oder durch ein Fahrradgeschäft überprüfen lassen.

Bikepark Bad Wildbach

Öffnungszeiten:
01.04.2011 – 06.11.2011
Mittwoch – Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr

Anfahrt:
Peter-Liebig-Weg 10
D-75323 Bad Wildbad

Preise:
Tageskarte Erw. 24 Euro ( Shuttlebus / Schlepplift )
Tageskarte Jugend 18 Euro ( Shuttlebud / Schlepplift )
weitere Preise findet ihr hier

Strecken:
Es gibt insgesamt 8 Strecken mit einer maximalen Länge von 1,7 Kilometer und max. 220m Höhenunterschied.

Video
Aufnahmen mit Helmkamera vom Bikepark Bad Wildbad

Fahrtechnikkurse
Im Bikepark kann man auch für ca. 69 Euro Fahrtechnikkurse besuchen. Nähere Informationen findet ihr hier.

Das richtige Fahrrad
Wer kein passendes Fahrrad für einen Bikepark hat kann sich eventuell in seinem örtlichen Fahrradladen ein Bikepark fähiges Mountainbike ausleihen.

Homepage des Bikeparks
Bikepark Bad Wildbad